§ 67a Gemeindegesetz, Schlussabstimmung an der Urne

Die Vereinsversammlung der Frischluft beschloss eine Stimmfreigabe. Die interne Abstimmung führte zu einem ausgeglichenen Ergebnis pro und contra. Für die Frischluft ist es kein politisches Votum. Jede/r hat eine eigene Meinung unabhängig von ihren/seinen politischen Ansichten. Auf der einen Seite würde bei einer Annahme sämtliche stimmberechtigten Einwohner und Einwohnerinnen von Arlesheim über das entsprechende Traktandum abstimmen können, was eine Stärkung des demokratischen Prozesses bedeutet. Auf der anderen Seite kann es zu einer Schwächung der Gemeindeversammlung führen, weil die Kompetenzen der Versammlung abnehmen und das allgemeine Interesse an der Gemeindeversammlung verloren gehen kann. 

Erneuerung und Erweiterung Sportanlagen Widen

Der Finanzbetrag ist unbestritten und wird von Frischluft begrüsst. Dies ist eine Investition in eine gute und erfolgreiche Jugendarbeit.

Das Bauprojekt liegt in der streng reglementierten Grundwasserschutzzone. Dies hat einige Fragen bezüglich der Belastung des Grundwassers mit Schadstoffen aufgeworfen. Diese Fragen konnten im Rahmen der Gemeindekommissionssitzungen und im Kontakt mit dem Kanton geklärt werden. Unsere Anliegen zum verbesserten Schutz des Grundwassers wurden aufgenommen, so dass wir auch in dieser Hinsicht dem Projekt zustimmen können.

Die Frischluft unterstützt den Antrag des GR ohne weiteren Antrag, aber mit den folgenden Empfehlungen für die weitere Planung:

  • Der Verzicht auf jeglichen Einsatz von Pestiziden auf den Naturrasenfeldern des Sportplatzes;
  • ein für die Öffentlichkeit transparentes, sicht- und nachverfolgbares Monitoring des Grund- und Trinkwassers während der Bauphase;
  • eine moderne Lichtanlage zur Vermeidung von Lichtverschmutzung und mit hoher Energieeffizienz.