Begehrt in Davos: Prominente, CEOs und Politiker auf dem Weltwirtschaftsforum

Begehrt in Davos

Die heißesten Promis, CEOs und Politiker für Ihre Podiumsdiskussion (oder Party) auf dem diesjährigen Weltwirtschaftsforum.
Es begann damit, dass sich Industriegiganten und Politiker auf einem Berggipfel trafen, um über das Schicksal der Welt zu diskutieren, buchstäblich und im übertragenen Sinne über dem gemeinen Volk thronend. Aber wie bringt man Milliardäre und Präsidenten dazu, ihren hektischen Terminkalender für eine Woche zu unterbrechen, um bei eisigen Wintertemperaturen einen Berg zu erklimmen? Prominente – das ist die Antwort.
Das Versprechen, einen Modezar, einen Oscar-Preisträger oder einen begehrten Popstar zu treffen, wenn man eine Signature Davos Mütze trägt, ist eine der Hauptzutaten des Geheimrezepts, das Führungskräfte dazu bringt, sechsstellige Summen für die Teilnahme am jährlichen alpinen Fest zu bezahlen.
Natürlich gibt es Berühmtheiten – und es gibt Davoser Berühmtheiten. Wer ist der heisseste Star am diesjährigen WEF: Sting oder will.i.am? Fangfrage – es ist Sam Altman!

1. Sam Altman, Chef von OpenAI

Der 38-jährige Sam Altman, der als Sieger aus einem gnadenlosen Kampf der Verwaltungsräte hervorging, der sowohl die Grossunternehmer als auch die Manager erstaunte und amüsierte, ist am diesjährigen WEF auf dem Vormarsch. Altman hat das Davos-Midas-Talent – jede Podiumsdiskussion, an der er teilnimmt, wird zu Gold. Aber es gibt schlechte Nachrichten für diejenigen, die auf Insider-Informationen über das Boardroom-Drama bei ChatGPT im letzten Jahr gehofft hatten: Altman bestand hartnäckig darauf, nicht über den Machtkampf zu sprechen, der ihn kurzzeitig aus der von ihm mitgegründeten Firma warf. Er fragte: „Wollen Sie wirklich unsere Zeit damit verbringen, wie in einer Seifenoper zu spielen, anstatt darüber zu diskutieren, was AGI künstliche allgemeine Intelligenz tun wird?“ Ja, Sam, natürlich!

2. Marc Benioff, CEO von Salesforce

Es ist allgemein bekannt, dass Marc Benioff die besten Partys in Davos schmeißt – voll mit Prominenten, Topmanagern und politischen Partytieren. Wie kommt man also an die begehrte goldene Eintrittskarte für eine Salesforce-Party? Man muss sich mit dem Chef gut stellen – und so wird Benioff überall zum Blitzableiter. Außerdem kann der Mann feiern und tanzen. Anscheinend.

3. Musiker will.i.am

Wenn man in Davos eine Party veranstaltet und will.i.am kommt nicht, hat sie dann überhaupt stattgefunden? Das ist die ewige Frage der Unglücklichen, die sich mit einem Auftritt von Wyclef Jean oder (flüstern) Yo-Yo Ma begnügen müssen. Der als William James Adams Jr. geborene Musiker, der als Mitglied der Black Eyed Peas bekannt wurde, ist Gründer und Präsident der i.am Angel Foundation, die sich der STEAM-Ausbildung für gefährdete Jugendliche widmet. Er ist auch ein langjähriger Teilnehmer des WEF und wurde mit dem Crystal Award 2016 des Forums für Künstler ausgezeichnet, die den „Geist von Davos“ verkörpern.

4. Schauspielerin Michelle Yeoh

Die diesjährige Lieblingsschauspielerin von Davos ist Michelle Yeoh, die „Crouching Tiger, Hidden Dragon“-Kämpferin, die mit ihrer bahnbrechenden, oscarprämierten Leistung im Science-Fiction-Action-Hit „Everything Everywhere All at Once“ ins kollektive Bewusstsein zurückkehrte. Yeoh ist in Davos, um ihren eigenen WEF Crystal Award entgegenzunehmen und an den Top-Partys der Stadt zu glänzen.

5. Emmanuel Macron, Präsident Frankreichs

Der charismatische französische Präsident Emmanuel Macron ist Stammgast am World Economic Forum. Mit seinem Engagement für den Klimaschutz und seiner Vision einer starken Europäischen Union hat Macron die Aufmerksamkeit der Teilnehmer in Davos auf sich gezogen. Seine Reden und Diskussionen sind stets ein Highlight und bieten Einblicke in die politischen Herausforderungen und Chancen, vor denen Europa steht.

6. Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission

Als erste Frau an der Spitze der Europäischen Kommission hat Ursula von der Leyen viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ihr Engagement für den digitalen Wandel, den Klimaschutz und die Stärkung der europäischen Wirtschaft machen sie zu einer gefragten Gesprächspartnerin in Davos. Ihr Einfluss und ihre Vision für die Zukunft Europas werden in den Diskussionen und Panels des WEF eine wichtige Rolle spielen.

7. Jamie Dimon, CEO JPMorgan Chase

Jamie Dimon, CEO von JPMorgan Chase, ist eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt und ein regelmäßiger Teilnehmer des Weltwirtschaftsforums. Als einer der einflussreichsten Banker der Welt ist Dimon für seine klaren und oft kontroversen Ansichten zu wirtschaftlichen und politischen Themen bekannt. Sein Auftritt in Davos wird zweifellos für spannende Diskussionen und Debatten sorgen.

8. König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande

Die niederländische Königsfamilie, König Willem-Alexander und Königin Máxima, sind ebenfalls gern gesehene Gäste in Davos. Neben ihrem repräsentativen Auftritt vertreten sie die Interessen der Niederlande und setzen sich für Themen wie nachhaltige Entwicklung und soziale Gerechtigkeit ein. Ihr Besuch in Davos ist eine Gelegenheit, die Beziehungen zwischen den Niederlanden und anderen Ländern zu stärken und gemeinsame Lösungen für globale Herausforderungen zu finden.

9. Sting, Musiker und Aktivist

Der legendäre Musiker Sting ist nicht nur für seine zeitlosen Hits bekannt, sondern auch für sein Engagement für Umwelt und soziale Gerechtigkeit. Als langjähriger WEF-Teilnehmer bringt er seine Stimme in die Diskussionen über nachhaltige Entwicklung und Klimawandel ein. Seine Anwesenheit in Davos ist immer ein Highlight und seine Auftritte sorgen für musikalische Höhepunkte während des Forums.

10. Nikolai Coster-Waldau, Schauspieler

Nikolaj Coster-Waldau, bekannt als Jaime Lannister in der Erfolgsserie „Game of Thrones“, ist nicht nur ein begnadeter Schauspieler, sondern auch ein engagierter Aktivist. Er setzt sich für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit ein und nutzt seine Bekanntheit, um positive Veränderungen in der Welt zu bewirken. Sein Auftritt in Davos wird sicherlich inspirierend sein und die Teilnehmer ermutigen, sich für wichtige Anliegen einzusetzen.
Das Weltwirtschaftsforum in Davos bietet eine einzigartige Gelegenheit, Prominente, CEOs und Politiker aus der ganzen Welt zusammenzubringen, um globale Herausforderungen zu diskutieren und Lösungen zu finden. Das diesjährige Programm verspricht spannende Diskussionen, inspirierende Reden und unvergessliche Begegnungen. Das Forum wird zweifellos die Bühne für wichtige Ankündigungen, wegweisende Ideen und bahnbrechende Initiativen sein, die die Welt verändern können. Davos bleibt der Ort, an dem Prominente, CEOs und Politiker zusammenkommen, um die Zukunft zu gestalten und die drängendsten Probleme unserer Zeit anzugehen.

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert