Die Gewinner der POLITICO London Playbook Awards 2023: Ein verrücktes Jahr für die britische Politik

POLITICO London Playbook Awards 2024: Alle Gewinner eines wilden Jahres in der britischen Politik

Das Jahr 2023 war geprägt von politischem Chaos und unvorhersehbaren Ereignissen in Großbritannien. Inmitten einer bevorstehenden Parlamentswahl und dem Kampf um die US-Präsidentschaft blieb die Politik in Westminster wild und unberechenbar. Die POLITICO London Playbook Awards ehren diejenigen, die sich in diesem turbulenten Jahr hervorgetan haben.

Minister des Jahres

Der Titel „Minister des Jahres“ geht in diesem Jahr an Jeremy Hunt, den ruhigen und gelassenen Schatzkanzler. Hunt hat es geschafft, trotz der desolaten Finanzlage des Landes nicht zum Hassobjekt der Öffentlichkeit zu werden. Er profilierte sich mit populären Maßnahmen in Bereichen wie Kinderbetreuung, National Insurance und dem NHS-Strategieplan. Hunt überstand auch politische Turbulenzen und blieb im Amt, während drei seiner vier unmittelbaren Vorgänger nicht einmal ein Jahr im Amt waren.

Schattenminister des Jahres

Der Preis für den „Schattenminister des Jahres“ geht an Darren Jones, den Schattenstaatssekretär im Finanzministerium. Jones hat mit seinen Auftritten vor dem Wirtschaftsausschuss des britischen Unterhauses für Aufsehen gesorgt und ist in den Medien zu einer festen Größe der Labour-Partei geworden. Seine Präsenz in Rundfunkdebatten und seine engagierte Arbeit haben ihm die Auszeichnung eingebracht.

Hinterbänkler des Jahres

Diana Johnson, Vorsitzende des Innenausschusses im britischen Unterhaus, wird als „Hinterbänklerin des Jahres“ geehrt. Ihr beharrlicher Einsatz für die Opfer des Blutskandals führte zu einer parlamentarischen Niederlage der Regierung von Rishi Sunak. Johnson hat sich für die Rechte der Opfer eingesetzt und ihre Arbeit wurde in diesem Jahr besonders gewürdigt.

Entlassung des Jahres

Der Titel „Entlassung des Jahres“ geht an Suella Braverman, die ehemalige Innenministerin. Braverman überschritt wiederholt die Grenzen der kollektiven Verantwortung und wurde schließlich entlassen, nachdem sie sich geweigert hatte, einen kritischen Artikel über die Polizei zu redigieren. Ihre Entlassung war eine längst überfällige Konsequenz ihres Verhaltens.

Schlussfolgerung

2024 war zweifellos ein wildes Jahr in der britischen Politik. Die POLITICO London Playbook Awards ehren diejenigen, die sich inmitten des politischen Sturms hervorgetan haben. Von Jeremy Hunt als Minister des Jahres über Darren Jones als Schattenminister des Jahres bis hin zu Diana Johnson als Hinterbänklerin des Jahres – dies sind die Persönlichkeiten, die in diesem Jahr Herausragendes geleistet haben. Während wir uns auf das kommende Jahr und die bevorstehenden politischen Herausforderungen vorbereiten, bleibt abzuwarten, welche neuen Entwicklungen und Überraschungen die politische Landschaft bereithält.

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert